1. 66er Überstellungschallenge

27.09.2010 15:44 von WiWoe-Redakteur

Am Beginn des neuen Pfadfinderjahres stand heuer eine ganz besondere Aktion: Unsere 1. 66er Überstellungschallenge!

Bei Überstellungen heißt es Abschied nehmen von der alten Stufe, alten Freunden; gleichzeitig ist ein solches Ritual eine große Herausforderung und der Anfang eines neuen Abenteuers. In so einem wichtigen Moment möchte natürlich niemand alleine sein und so versammelte sich an diesem strahlend sonnigen Samstagnachmittag die gesamte Gruppe, um die zu Überstellenden auf ihrem Weg ins neue Abenteuer zu begleiten.

Unsere Challenge führte uns auf eine abgelegene Wiese im Erholungsgebiet Wienerberg. Dort waren jede Menge bunter Bälle verstreut, manche waren mit Zahlen, manche mit Rechnungen, einige mit Stufennamen, andere mit dem Namen einer bestimmten Person beschriftet. Diese Bälle galt es zu finden und zum Hauptplatz zu transportieren. Klingt einfach? Nun, in einigen Bällen waren Fragen und Aufgaben versteckt, deren Lösung mit Punkten belohnt wurde. Außerdem waren einige Teilchenbeschleuniger unterwegs. Wurde man von einem solchen gefangen, musste man seinen Ball abgeben.

Alle Stufen spielten mit vollem Einsatz; die meisten Punkte ergatterten letztendlich aber die Guides und Späher.

Das Ende dieses anstrengenden Geländespieles war aber noch lange nicht das Ende unserer Überstellungschallenge. Zurück beim Pfadfinderheim verabschiedeten wir einige Wichtel und Wölflinge aus dem Dschungel, danach mussten noch einige Alt - GuSp und Alt - CaEx ihren Mut und ihr Geschick unter Beweis stellen, um in die nächste Stufe aufgenommen zu werden.

Hier geht's zu den Bildern...

 

Zurück